Opel Corsa Reparaturanleitung :: Kompression prüfen

Die kompressionsprüfung erlaubt rückschlüsse über den zustand des motors. Und zwar läßt sich bei der prüfung feststellen, ob die ventile oder die kolben (kolbenringe) in ordnung bzw. Verschlissen sind. Die prüfwerte können auch anzeigen, ob der motor erneuert oder überholt werden muß. Für die prüfung wird ein kompressionsdruckschreiber mit einem meßbereich bis 17,5 bar (atü) benötigt.

Der druckunterschied zwischen den einzelnen zylindern darf maximal 1,0 bar (atü) betragen. Falls ein oder mehrere zylinder gegenüber den anderen einen druckunterschied von mehr als 1,0 bar (atü) aufweisen, ist dies ein hinweis auf defekte ventile, verschlissene kolbenringe bzw. Zylinderlaufbahnen oder defekte kolben. Bei erreichen dieser verschleißgrenze muß der motor erneuert werden.

Achtung: hat das fahrzeug einen katalysator. Hinweise zum umgang mit katalysator-fahrzeugen beachten.

Kompression prüfen


Achtung: sicherheitsmaßnahmen zur elektronischen zündanlage beachten.

Siehe auch:

Tür-außengriff aus- und einbauen
Ausbau Tunnnenverkleidung ausbauen.  Wasserabweisfolie im bereich des griffes teilweise abziehen.  Hintere fensterfuhrungsschiene ausbauen.  Betätigungsstange für schloß aushangen. Außengriff im türschacht ab ...

Nur 1,4-/1,6 i-motoren
Hintere zahnriemenabdeckung am nockenwellengehäuse anschrauben.  Nockenwellenrad aufsetzen, steuerzeitenmarkierung muß nach außen zeigen. Befestigungsschraube mit 45 nm anziehen, dabei mit maulschlüssel an der nockenwelle gegenhalte ...

 
Copyright (c) www.opcors.com | Opel Corsa Betriebsanleitung und Reparaturanleitung