Opel Corsa Betriebsanleitung :: Auffahrwarnung

Die auffahrwarnung trägt dazu bei, auffahrunfälle zu vermeiden bzw. Dabei entstehende schäden zu reduzieren.

Über die frontkamera in der windschutzscheibe erkennt das auffahrwarnsystem direkt vor ihnen (in der gleichen spur) fahrende fahrzeuge bis zu einem abstand von etwa 60 meter.


Ein vorausfahrendes fahrzeug wird durch die kontrollleuchte angezeigt.


Bei einer zu schnellen annäherung an ein fahrzeug in fahrtrichtung wird ein warnton ausgegeben und in der windschutzscheibe wird eine optische warnmeldung angezeigt.

Voraussetzung ist, dass die auffahrwarnung nicht durch drücken auf v deaktiviert wurde.

Einschalten

Die auffahrwarnung wird ab einer geschwindigkeit von 40 km/h automatisch aktiviert, sofern sie nicht durch drücken von deaktiviert wurde
(siehe unten).

Auswahl der warnempfindlichkeit

Die warnempfindlichkeit kann auf "nah", "mittel" oder "weit" eingestellt werden.

Auswahl der warnempfindlichkeit


Drücken. Die aktuelle
einstellung wird im driver information center (dic) angezeigt. erneut drücken,
um die warnempfindlichkeit zu ändern.

Siehe auch:

Fahrzeug aufbocken
Für viele wartungs- und reparaturarbeiten muß das fahrzeug aufgebockt beziehungsweise hochgehoben werden. In der werkstatt wird der wagen in der regel mit der hebebühne angehoben, man kann ihn jedoch auch mit dem fahrzeug- oder werkstatt-wagenheber a ...

Batterie laden
Batterie niemals kurzschließen. Bei kurzschluß erhitzt sich die batterie und kann platzen. Nicht mit offener flamme in batterie leuchten. Batteriesäure ist ätzend und darf nicht in die augen, auf die haut oder die kleidung gelangen, ggf. M ...

 
Copyright (c) www.opcors.com | Opel Corsa Betriebsanleitung und Reparaturanleitung